Existenzgründung

Am Anfang steht die Idee, dann der Mut zur Umsetzung Ihres Vorhabens.

Es gibt auf diesem Weg viele Herausforderungen zu meistern. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und bedenken Sie, dass sie nicht auf allen Gebieten der Experte sein können. Holen Sie sich externe Unterstützung, um professioneller und schneller als Gründer an Ihr Ziel zu kommen.

Wir unterstützen Sie in allen Fragen rund um die Selbstständigkeit.

 

Geschäftsidee

Businessplan samt Finanzierungsplan erstellen

Markt und Wettbewerb

Marketing

Organisation/Mitarbeiter

Chancen/Risiken

Fördermöglichkeiten für Existenzgründer in Anspruch nehmen

 

 

Folgende Fördermöglichkeiten stehen Ihnen als Existenzgründer u.a. zur Verfügung

Mikrokreditfonds Deutschland

Die Mikrofinanzinstitute entscheiden über die erforderlichen Sicherheiten, die

der Darlehnsnehmer für die Gewährung des Darlehns zu stellen hat. In der Regel

sind dies Referenzen aus dem persönlichen und geschäftlichen Umfeld.

  • Förderart: Darlehn
  • Förderbetrag: max 20.000,-- EUR

 

Investitionskredit

  • ERP-Gründerkredit - StartGeld   (Höchstbetrag € 100.000,00 - Unternehmensalter bis 5 Jahre)
  • ERP-Gründerkredit - Universell  (Höchstbetrag € 25 Mio. pro Vorhaben - Unternehmensalter bis 5 Jahre)
  • ERP-Kapital für Gründung  (Höchstbetrag € 500.000,00 - Unternehmensalter bis 3 Jahre)

 

Bürgschaftsbanken

Es konnten durch Bürgschaftsbanken mehr Existenzgründer ihre Geschäftsideen um-

setzen. Bürgschaftsbanken gibt es in jedem Bundesland. Diese fördern Sie als

Existenzgründer mit Ihren Vorhaben. Hier werden verschiedene Bürgschaftsprogramme

angeboten.

  • klassische Ausfallbürgschaften
  • Bürgsschaften für Existenzgründer
  • Bürgschaften ohne Bank

 

Beteiligungsgesellschaften

 

 

 

Aktuelles 

Staatliche Finanzierungs- und Hilfemaßnahmen

für Ihr Unternehmen

| mehr »